Björn Beermann

Ich lebe in Hamburg und finde, dass es hier viele magische Orte gibt. Es wird Zeit, dass die Menschen in dieser wunderschönen Hansestadt in ihr mehr als eine bloße Kaufmannsstadt sehen.

Als Urban Fantasy Autor ist es aufregend, das Magische an dieser Welt zu entdecken und zu erleben. Ich liebe es, diesen Dingen in meinen Büchern Worte zu geben.

Genre

Mitra: Magisches Erbe

Für die 16-jährige Mitra soll in Hamburg ein neues Leben beginnen. Nach dem Tod ihrer Mutter zieht sie zu ihrer Oma Mildred und Tante Minerva in die bunte Großstadt, um eine kaufmännische Ausbildung zu beginnen. Doch Mitra muss schnell feststellen, dass sie Teil einer magischen Welt ist und, dass sie genau wie Mildred und Minerva über übernatürliche Kräfte verfügt.

Neben ihrer Ausbildung muss sie sich nun mit ihrer magischen Gabe und einem nervigen Hausgeist herumschlagen. Zudem verdrehen ihr der smarte Kollege Gilbert und der nervige aber doch irgendwie anziehende Anton den Kopf. Als wäre das alles nicht schon genug Aufregung wird Mitra in einen alten Kampf um Macht und Magie zwischen den Elementen hineingezogen, den nur sie befrieden kann. Nur gut, dass es ihre Freundin Aggy gibt, die das alles wahnsinnig faszinierend findet und ihr mit ihrer speziellen Art in diesem Chaos zur Seite steht.

Mitra: Magische Verwandlungen

Im zweiten Teil der Mitra-Trilogie fügt sich die junge Heldin ihrem magischen Schicksal. Sie wird mit der schwierigen Aufgabe konfrontiert, wem sie eigentlich vertrauen kann. Mitras Freundin Aggy kann nach einer schicksalhaften Begegnung mit dem Luftvolk in die Zukunft sehen. Sie warnt Mitra vor Anton. Mitra muss sich nun der Frage stellen, ob der smarte junge Mann mehr als nur ihr Freund ist. Außerdem glaubt ihr der Rat der Völker nicht, dass vom vermeintlich besiegten ursprünglichen Feuervolk immer noch Gefahr für die Erde ausgeht. Sie geben Mitra sieben Tage Zeit, ihre Behauptungen zu beweisen.

Gerade, als Mitra nicht mehr weiterweiß, erhält sie neue Fähigkeiten, die sie fliegen und ihre Gestalt verändern lassen. Fähigkeiten, die eigentlich den anderen Völkern vorbehalten sind. Dies facht das Misstrauen des Rates weiter an, der Mitras Volk für den großen Brand verantwortlich macht, der 1842 die Hamburger Altstadt vernichtete. Auch Mitras Vater taucht pünktlich zu ihrem Geburtstag auf und bringt ihr ohnehin aufregendes Leben noch mehr durcheinander. Vor allem, da er zur Oma Mildred und zu ihrer Tante Minerva ein gespanntes Verhältnis hat. Ausgerechnet auf Mitras Feier spitzt sich die Situation zu: Sie streitet mit Aggy, trennt sich von Anton und verletzt ihren Vater schwer. Mitra muss nun ihre magischen Kräfte bündeln, um die Wogen zu glätten und am Ende bei der großen Ratssitzung alle Völker zu vereinen.

Mitra: Magische Völker

Im dritten und finalen Teil der magischen Mitra-Trilogie wagt sich die junge Heldin mit ihren Freunden auf die andere Seite der unsichtbaren Barriere, um ihre Feinde endgültig aufzuhalten. Hier müssen sie sich gemeinsam einer lebensfeindlichen Umgebung stellen. Ihre Freundschaft zu Aggy ist noch nicht wieder die alte und überall lauern Fallen und Gefahren. Und was bedeutet das goldene Glitzern, das nur Mitra zu sehen scheint? Derweil wird Hamburg von Naturkatastrophen heimgesucht, ausgelöst durch das ursprüngliche Feuervolk und die Abtrünnigen. Mitras Vater und ihre Großmutter Mildred, die Anführerin der Wächter, kämpfen im Koma um ihr Leben. Anton und Minerva mit den Wächterinnen für den Erhalt Hamburgs. Das Vertrauen zwischen den Völkern ist immer noch nicht völlig wiederhergestellt, was der Feind zu nutzen weiß. Werden die magischen Völker es schaffen, ihre Gräben untereinander zu überwinden? Oder werden sie mit den Menschen im Feuer des Gegners untergehen? Wieder auf unserer Seite der unsichtbaren Barriere angekommen, muss sich Mitra neben dem Chaos auch ihren Gefühlen zu Anton stellen. Sind sie ein Paar oder haben sie sich endgültig getrennt? Aggy zieht es zu ihrem neuen Volk, den Nixen, und Mitra wird von der Fratze weiter terrorisiert. Und wenn das nicht alles schon genug wäre, begegnet sie auch noch Gilbert wieder. Wird es Mitra schaffen, die Völker im großen Kampf zu einen? Wird sie ihren Vater und ihre Großmutter retten können? Kommt es mit Anton und ihr zu einem Happy End und wird Aggy von den Nixen wieder auftauchen? Oder wird Hamburg in den alles vernichtenden Flammen des Feindes untergehen?

Carolin Summer

Carolin Summer ist freie Journalistin und Autorin aus dem Saarpfalz-Kreis. Zuhause ist sie in den Genre Fantasy und Krimi – oder beidem zugleich. Für ihr aktuelles Projekt hat sie eine alte Idee aus ihrem Notizbuchstapel befreit und veröffentlicht seit 2018 die Urban-Fantasy-Krimis der »WeltenWechsler Akten«. Wenn sie nicht gerade tippt, übt sie sich außerdem in Hobby-Konditorei und übernimmt Grafikdesign- und Illustrationsaufträge.

Foto: © Dreihundertzehn Werbeagentur

Genre

Die Weltenwechsler Akten - Narrenlauf

»Manchmal hat der Zufall einen fragwürdigen Humor.
Dann schiebt er uns einfach wie Schachfiguren durchs Leben.«

Paris, 09. November

Denkst du, du kennst die Wahrheit über deine Welt?
Was, wenn ich dir erzähle, dass innerhalb eurer menschlichen Gesellschaft eine weitere existiert? Eine, die aus all dem besteht, was ihr für obskure Horrorgeschichten und düstere Märchen haltet? Magier, Werwölfe, Dämonen …

Einem Spinner wie mir glaubst du nicht?
Sehr gut! Das ist der beste Beweis, dass wir unseren Job richtig machen: Geheimhaltung und Schutz der paranormalen Bevölkerung. Eine Gratwanderung, die ich in anderen Welten zu oft scheitern sehen musste, um mich hier herauszuhalten.

Aber dieser Fall ist seltsam. Irgendetwas stimmt nicht.
Vielleicht war es ein Fehler, der Wiederbelebung dieses Ermittlerteams zuzustimmen. Vielleicht hätte ich längst verschwinden sollen.

Jetzt ist es zu spät.
Vanjar Belaquar

Die Weltenwechsler Akten - Scherbenrausch

»Wer mit dem Schicksal pokern will,
sollte mit gezinkten Karten spielen.«

17. November

Willkommen zurück in Paris!
Heute auf dem Dienstplan: Durchgedrehte Dämonen, magische Drogeneskapaden und illegaler Bluthandel. Der Freifahrtschein für einen Trip in die Abgründe der paranormalen Gesellschaft.

Ich war natürlich wahnsinnig genug, diesen Fall zu übernehmen. Dabei kann ich nicht mal behaupten, dass mich niemand gewarnt hat. »Leben zu retten bedeutet fast immer, Scherbenhaufen zu hinterlassen. Sieh nicht zu oft hin, was sich in ihnen spiegelt. Manchmal zerspringt davon der Verstand.«

Inzwischen stecke ich knietief in diesem Sumpf aus Tod, Verrat und Lügen. Ein Spion mit der Schlinge um den Hals, knapp davor, endgültig auf die falsche Seite zu geraten.

Weil ich nicht anders kann. Und weil ich es versprochen habe.
Vanjar Belaquar

Die Weltenwechsler Akten - Ascheseelen

»Niemand sollte mit dem Zweifel wetten,
solange die Hoffnung der Einsatz ist.«

Paris, 23. November

Noch schlimmer kann es nicht kommen? Von wegen! Der beste Beweis ist dieser hässliche Riss. Der Übergang in ein Paralleluniversum. Seit Jahren verheimlicht, mitten in einer stillgelegten Metrostation. Jetzt bricht er auseinander wie spröder Putz.

Eure Welt verliert dabei übrigens jede Menge Energie. Dazu strecken Aschegeister ihre grauen Finger von der anderen Seite herüber und versuchen, sich in unseren Köpfen einzunisten.

Ein klassisches Weltuntergangsszenario also. Katastrophenalarm. Dass Jordi und ich in dem Mist viel zu tief drinstecken, überrascht sicher niemanden. Schon mal versucht, einen Dimensionsspalt zu schließen? Die Erfolgschancen sind verdammt gering. Doch was anderes bleibt uns nicht übrig.

Bevor die Geister noch mehr Schaden anrichten.
Bevor die Welt im Chaos versinkt.
Vanjar Belaquar

Die Weltenwechsler Akten - Zeitenfraß

»Geheimnisse sind die Schatten der Seele.«

Glückwunsch, Weltrettungsszenario abgehakt. Übrig bleibt ein Haufen Probleme. Die Quittung für sämtliche Fehltritte, die ich mir geleistet habe, damit eure Realität nicht auseinanderbricht. Jetzt läuft mir die Zeit davon, während ich verzweifelt versuche, das Desaster halbwegs wieder geradezubiegen.

Also legen wir uns zwischen jeder Menge Pech und Drama mit der paranormalen Mafia an. Eine aussichtslose Vampirjagd ohne Rückendeckung von Gris. Mit nichts weiter als einer alten Akte und ein paar halbgaren Indizien in der Hand.

Ja, ich weiß, klingt absolut lebensmüde. Ist mir egal. Jordi lässt sich sowieso nicht davon abhalten. Immerhin geht es um seine Familie. Und ich rede es ihm garantiert nicht aus. Im Gegenteil. Das Einzige, was ich dazu zu sagen habe, ist:

»Du bist nicht allein.«
Vanjar Belaquar

Juliet May

Juliet May wurde 1990 in Wien geboren und studierte Germanistik sowie Psychologie. Stereotypen und Happy Ends sagt sie in ihren Geschichten gerne mal den Kampf an – denn auch das Leben verläuft nur selten nach Plan. Stattdessen bemüht sie sich um skurrile Figuren, fantastisch verpackte Gesellschaftskritik und komplexen Weltenbau. Beruflich ist Juliet im Bildungsmanagement unterwegs, arbeitet freiberuflich als Illustratorin und veröffentlichte 2019 den Auftakt ihrer Dark Fantasy Reihe „Askeria“, die sie schon seit über zehn Jahren begleitet. Wenn sie gerade nicht an ihren eigenen Geschichten schreibt, illustriert und lektoriert sie für Kolleg*innen oder faulenzt mit ihren Katzen. Man findet sie auch häufig mit einem düsteren Thriller in der Hand oder vor einem spannenden Videospiel, aus denen sie den Großteil ihrer Inspiration gewinnt.

Foto: © Michael Marschan

Genre

Askeria – Die letzte Generation

Eine Welt im Glanz der Sonne,
voll Wohlstand,
perfekt?
Wer diesen Zustand hinterfragt,
»dient nicht dem Schutze der Menschheit.«
Doch hat nicht alles im Leben seinen Preis?

»Suche nach Askeria und lass den Schmetterling vor ihren Augen fliegen.«
Die Worte ihres Bruders Souta sind der jungen Piara ein Rätsel – doch davon gibt es in ihrem Leben bereits mehr als genug. Das Mädchen trägt das Zeichen eines verstoßenen Volkes, dessen Geschichte aus dieser scheinbar makellosen Welt längst verbannt wurde.
Auf der Suche nach Antworten begibt sich Piara auf die Spuren ihrer Familie, die verbotenen Lehren folgte. Dabei gerät sie immer tiefer in einen Strudel aus Widersprüchen und alten Mythen, die ihr die Motive ihrer Brüder schmerzlich vor Augen führen. Denn um einander zu schützen, beschreiten sie zwei völlig verschiedene Wege, die Piara zu einer bitteren Erkenntnis zwingen:
Manche Schicksale sind schlimmer als der Tod.

Askeria – Hüter des Seelenfeuers

„Kannst du dich daran erinnern, wie alles seinen Anfang nahm?
Ich habe dich vergessen lassen, nur für einen Augenblick.
Doch es hat gereicht, um dir die schöne Seite des Lebens zu zeigen.
Was dich erwartet hätte, wärst du das andere Kind gewesen.“

Nach Soutas Geständnis ist für Piara nichts mehr wie zuvor. Entschlossen, das Schicksal zu wenden, unterstützt sie ihn und seine Freundin Lia bei einem waghalsigen Plan; ein Funken Hoffnung, der den beiden Geschwistern nach ihren Differenzen wieder ein gemeinsames Ziel vor Augen führt:
Das Seelenfeuer, welches Menschen und Ceri gleichermaßen innewohnt, gewährt zwei Vertrauten die Chance, sich auf ewig zu binden. Körper und Geist legen ihre Barrieren voreinander nieder und schnüren ein Band, das selbst den Tod überwindet. Den immensen Preis, den dieser Segen fordert, nimmt Souta bereitwillig in Kauf.
Rigoras sieht sich gefangen in einem Konflikt, der weit über das Schicksal Fayons hinausgeht. Als er sich der Vergangenheit stellt und seine Schwester nach über zehn Jahren erstmals wieder aufsucht, nagen schwere Zweifel an ihm. Und auch Lycenar wartet nicht länger in den Schatten darauf, dass das Blatt sich zu seinen Gunsten wendet. Stattdessen stößt er Piara in die offenen Arme der blutigen Sünde, die sie ihr ganzes Leben lang erwartet hat. Auf welch ungleichen Kampf sie und Souta sich eingelassen haben, zeigt sich ihnen jedoch erst, als sie ihrem Bruder wieder gegenüberstehen.

Askeria – Stadt der Fragmente

Risse in längst vergessenen Farben überziehen den Himmel über Mitaeria.
Ungläubig müssen die Menschen mitansehen, wie der erste der sieben Souveräne sich in ihrer Mitte niederlässt. Unter dem Schutz der Götter stehend, kann selbst der Orden Corasils ihm nichts anhaben. Der perfekte Nährboden für Unruhen und Gerüchte, die durch das Auftauchen eines unheilverkündenden Barden weiter entfacht werden – und in all diesem Chaos verschwindet ein gezeichnetes Kind.

Getrieben von Schuld flüchten Piara und Souta sich in die Arme des Feindes. Immer häufiger suchen sie seltsame Erinnerungen ihres Bruders heim: kristallene Fragmente, ein Echo der Vergangenheit, das sich auch anderen Mitgliedern Askerias offenbart.

Mit Band 3 der Reihe fügen sich weitere Scherben eines Spiegels zusammen, der uns den dunkelsten Ort einer zerbrochenen Seele zeigt. Zwischen Hoffnung und Schmerz, Sehnsucht und Reue, stellt sich eine Frage:
Für das Schicksal dieser Welt, einen Menschen, den du verloren hast, und die Chance, alles Ungesagte endlich auszusprechen:
Wie weit würdest du gehen?

Phillippa Penn

Phillippa Penn ist eine unabhängige, deutsche Autorin.  Sie liebt und lebt Gegensätze. Ihr Zuhause ist ein idyllisches Dörfchen, in ihren Geschichten träumt sich Phillippa aber mit Vorliebe in dystopische Zukunftsszenarien. Telefonieren macht ihr überhaupt keinen Spaß, obwohl sie es liebt lange Gespräche zu führen. Ihre Fantasie hegt und pflegt Phillippa am liebsten beim Lesen von Jugendbüchern, auch wenn sie schon lange über ihre Teenager-Jahre hinaus ist.

Genre

Ruby Blayke – Feuer und Asche
(Die Sphärenchroniken 1)

»Sei dreifach verflucht, Ruby Blayke.

Alles, was dir etwas bedeutet, soll zu Asche werden.«

Schikaniert und als Teufelsbalg verleumdet, wächst Ruby unter der strengen Aufsicht der Schwestern von Edenplace auf. In einer Welt, erstanden aus den Ruinen der Zivilisation, bestimmen tödliche Stürme den Rhythmus ihres Lebens. Umso faszinierter ist das scharfsinnige Mädchen von der Freiheit außerhalb der Klostermauern – von den fremdartigen Bewohnern der Sphären und dem geheimnisvollen Licht, das täglich aufs Neue den Himmel erobert.

Als Ruby zum ersten Mal das Meer sieht, ändert sich ihr Leben unwiderruflich. Eine Fremde übergibt ihr ein merkwürdiges Geschenk. Wer ist das Mädchen, das keine Spuren im Sand hinterlässt? Was hat es mit dem Stein auf sich, der in Rubys Händen zu leuchten beginnt? Und weshalb rettet ihr ausgerechnet ein Lys, eines jener verhassten Wesen, die einst das Gleichgewicht der Sphären zerrissen, das Leben?

Ein Buch, das die Genregrenzen sprengt.

Leander Rose

Zu einem guten Buch gehören für mich Romantik, Spannung und Leidenschaft. Für meine Leser schreibe ich genau das, was ich selber gerne lese.

Meine Geschichten sind emotional, tiefgründig und hoffnungsvoll. Mit starken Protagonistinnen, die Mut machen, Mit viel Liebe, Leidenschaft und Spannung. Und mit männlichen Protagonisten, von denen man einfach nicht genug kriegen kann.

Genre

Bad Boss Behaviour

Lass uns ein paar Dinge klarstellen:
Für diesen einen Monat gehörst du mir.
Du tust, was ich sage.
Dein Privatleben interessiert mich nicht, also erspare mir Details.
Und eins noch. Verliebe dich bloß nicht in mich. Niemals.
Denn ich werde dich vergessen, sobald du deinen letzten Scheck abgeholt hast und aus meinem Büro verschwindest.

Alison
Wenn man bis zum Hals in der Klemme steckt, tut man so einiges, um den Kopf oben zu halten. Dabei bin ich tiefer gesunken, als ich es jemals für möglich gehalten hätte. Direkt in Alexanders Arme.
Er hätte mir helfen können, stattdessen macht er mir ein Angebot, das ich nicht ablehnen kann. So sehr ich es auch will.
Jetzt behandelt er mich wie sein Eigentum und ich merke erst langsam, wie hoch der Preis ist, den ich zahle. Alles an ihm spricht von Perfektion. Nur seine Augen… seine Augen versprechen Gefahr.

Pretty Woman meets Bad Boss. Ein modernes Märchen mitten im Großstadtdschungel von New York, das in sich abgeschlossen ist und explizite Liebesszenen enthält.

Mr.Icecold: Herzklopfen in New York (New York Gentleman)

Regel Nummer eins im Umgang mit einem CEO: Fordere ihn nicht heraus, denn er liebt es zu gewinnen.

Er ist es gewohnt, dass man ihm gehorcht. Sie will sich von niemandem etwas vorschreiben lassen. Als Cosima nach New York zieht, braucht sie nur vierundzwanzig Stunden, um einen der mächtigsten Männer der Stadt gegen sich aufzubringen. Nachdem sie zufällig auf einer Demonstration gegen den attraktiven CEO Reed Davis und sein millionenschweres Bauvorhaben gelandet ist, rechnet sie nicht damit, dass dies alle Pläne für ihren Neuanfang durcheinanderbringen wird. Aber die anfangs friedliche Veranstaltung entwickelt sich schnell zu einem Desaster. Ein gefundenes Fressen für die Presse – und Reed glaubt zu wissen, wer für diese Blamage verantwortlich ist.
Ein Blick in seine Augen genügt, und Cosima weiß, dass er sie nicht einfach davonkommen lassen wird.

»Hinter seiner eiskalten Fassade lodert ein heißes Feuer. Und seit dem Treffen in seinem Büro frage ich mich, wie stark ich mich verbrennen werde, wenn ich damit spiele.«

Wenn du dir am ersten Tag in einer neuen Stadt einflussreiche Feinde machst, weißt du, dass der Start in dein neues Leben nicht so reibungslos verlaufen wird, wie du gehofft hast.

Es handelt sich um einen abgeschlossenen Liebesroman mit 350 Taschenbuchseiten und expliziten Szenen.

Mr.Heartbreaker: Küsse im Central Park (New York Gentleman)

Regel Nummer Eins bei einem One-Night-Stand: Finger weg von deinem Boss!

Jane ist vernünftig, verantwortungsvoll und verfolgt ehrgeizig ihre Ziele. Nur ein einziges Mal in ihrem Leben hat sie sich auf ein Abenteuer eingelassen. Ein Geheimnis, von dem niemand weiß. Und niemals jemand erfahren wird, glaubt Jane. Bis sie nach New York zieht und an ihrem ersten Arbeitstag ihrem neuen Boss, Hunter McKade vorgestellt wird. Jane realisiert, wie sehr sie sich geirrt hat. Denn der gutaussehende CEO mit dem verheißungsvollen Blick ist kein Fremder. Und die Wahrheit nicht so gut verborgen, wie Jane gehofft hatte.
Ein Jahr lang hat sie versucht, Hunter zu vergessen. Ein Jahr lang ist es ihr nicht gelungen. Selbst nach all der Zeit, lässt er ihr Herz höherschlagen. Doch aus irgendeinem Grund scheint der distanzierte Geschäftsmann nicht erfreut zu sein, sie wiederzusehen.

Wenn du beim Start in ein neues Leben von deiner Vergangenheit eingeholt wirst, weißt du, dass nicht alles so reibungslos verlaufen wird, wie du gehofft hattest.

Es handelt sich um einen abgeschlossenen Liebesroman mit 300 Taschenbuchseiten und expliziten Szenen.

Mr. Perfect: Verliebt in Manhattan (New York Gentleman)

Regel Nummer eins, wenn du einen neuen Job anfängst: Lass dich nicht von deinem Boss bei etwas Verbotenem erwischen.

Tagsüber Businessfrau, nachts Tänzerin in einer Bar. Als Charlotte nach New York zieht, glaubt sie, dass ihr der Spagat zwischen dem Praktikum in einer renommierten Unternehmensberatung und ihrer Tätigkeit an der Stange gelingen wird. Sie braucht das Geld aus dem Wild Lady, um sich den Aufenthalt in der überteuerten Metropole leisten zu können. Poledance ist ein Geheimnis, von dem niemand erfahren darf.
So war zumindest der Plan. Bis plötzlich ihr neuer Boss, Adam Scott, in der Bar auftaucht. Der seriöse Geschäftsmann, der großen Wert auf einen angemessenen Umgang mit seinen Angestellten legt, wird unerwartet Zeuge von Charlottes sinnlicher Choreographie. Und auf einmal bekommt Mr. Perfects Fassade Risse.

Wenn die erste Begegnung mit deinem neuen Boss in einem Pole Dance endet, weißt du, dass dein Neuanfang nicht so reibungslos verlaufen wird, wie du es dir erhofft hast.

Es handelt sich um einen abgeschlossenen Liebesroman mit 271 Taschenbuchseiten und expliziten Szenen.

My perfect fake Husband

»Ich hatte mir meine Hochzeit stets als romantischen Traum in Weiß vorgestellt. Nicht als gut kalkulierten Business-Deal.«

Als Lina Ortega mit einem fast fremden Mann vor den Altar tritt, beginnt sie ihre Entscheidungen der letzten Tage zu überdenken. Die hoffnungslose Romantikerin fragt sich, wie sie in diese verzwickte Lage kommen konnte, in der ihr nichts anderes übrigbleibt, als einen Mann zu heiraten, den sie kaum kennt. Dabei hätte Cole Carter durchaus Traummann- Potenzial. Der erfolgreiche CEO bringt alles mit, wovon Lina still und heimlich träumt. Wäre da nicht die Tatsache, dass er ihr deutlich klargemacht hat, dass diese Ehe ein Fake ist, er ein überzeugter Dauersingle und dass sie gar keine andere Wahl hat, als Ja zu sagen.
Selbst sein attraktives Gesicht kann sie darüber nicht hinwegtrösten. Für Lina steht fest, dass sie sich und ihr Herz so weit wie möglich von Cole fernhalten muss. Was leichter gesagt ist, als getan. Schließlich wohnen sie fortan zusammen.
Um ihre Misere für ein paar Stunden zu vergessen, greift Lina in ihrer Hochzeitsnacht zur Flasche und tröstet sich mit Alkohol. Einer Menge Alkohol. Und wacht am nächsten Morgen dort auf, wo sie unter keinen Umständen hatte landen wollen: im Bett ihres Ehemannes.

Es handelt sich um einen abgeschlossenen Liebesroman mit 312 Taschenbuchseiten und expliziten Szenen.

Andreas Hagemann

Hinter AH Publishing steht Andreas Hagemann, der das noch junge Label einzig zur Vermarktung der eigenen Fantasy-Romane gegründet hat. Mit den bisherigen Reihen Xerubian und Buchwächter werden die Leser in unterhaltsame und spannende Leseabenteuer entführt. Begeistert von schrägen Charakteren und bunten Welten, erwartet den Leser stets ein skurril, humorvoller Blick auf fantastische Welten.

Genre

Buchwächter –
Das Buch der Phantasien

Was würdest du tun, wenn du Phantasien zum Leben erwecken könntest?

Die Begegnung mit dem Buchhändler Arthur ist für Finn mehr als der Beginn einer Freundschaft, denn dessen unscheinbarer Laden birgt zahlreiche Geheimnisse. Zwischen all den Bänden erwacht in dem neugierigen Jungen eine phantastische Gabe. Er lernt bald, dass Bücher weit mehr als nur Geschichten enthalten, es magische und äußerst mächtige Exemplare gibt. Als die Buchwächter ihn zu einem der ihren machen möchten, scheint sein Glück vollkommen.

Doch schon bald zeigt die Welt der Bücher ihr finsteres Gesicht und Finn erkennt, wie bedeutsam seine Gabe ist. Er muss sich einer Macht stellen, gegen die selbst seine Kraft verblasst.

Buchwächter –
Das Buch der ersten Magie

Kann das größte Geheimnis der Buchwächter bewahrt werden?

Nach dem Raub von Rahns Liste beruft der Rat der Buchwächter Finn nach Esidor, das verborgene Herz der Buchwächter-Welt. Er soll die Liste wiederbeschaffen und damit die Namen aller magischen Bücher sowie ein uraltes Geheimnis vor der Enthüllung bewahren. Diese Aufgabe zieht Finn und die Buchwächter tief in die dunkelsten Teile der Bücherwelt, hinein in die verborgenen und verbotenen Bücher, von deren Existenz sie nicht einmal geahnt haben.
Nur deren geheimes Wissen lässt sie dem Dieb auf die Spur kommen doch wie besiegt man einen Gegner, dessen Fähigkeit so niemals existieren dürfte?

Buchwächter –
Das Buch der Seelen

Wie weit würdest du gehen, um das zurückzuholen, was dir am Herzen liegt?Trauer und Wut erfüllen den neunjährigen Finn, als er seinen engsten Freund verliert. Der Rat der Buchwächter verrät ihm unabsichtlich eine Möglichkeit, ihn zurückzubringen: Das Buch der Seelen. Leider ist dieses unvollendet.Das Schreiben eines solch magischen Buches ist zudem verboten. Wie soll er an die notwendigen Utensilien gelangen? Wer kann ihm beibringen, wie man es fertigstellt?Finn begibt sich in Bereiche der Buchwächterwelt, die nicht einmal der Rat betritt. Selbst seine Freunde zweifeln an ihm und er merkt, wie gefährlich sein Vorhaben ist. Doch er hat nur diese eine Chance und die Zeit rinnt unaufhörlich davon.Wer quirlige Fantasywelten im Stile der Scheibenwelt Romane von Terry Pratchett liebt, wird auch den Buchwächter mögen, denn die Charaktere Pratchetts haben den Autoren maßgeblich für seine eigenen Fantasy Bücher inspiriert. Das Buch der Seelen ist ein Fantasy Buch, dass sowohl Jugendliche als auch Erwachsene in seinen Bann zieht und sie auf eine spannende Phantasiereise mitnimmt. Es handelt sich hierbei um den dritten Teil einer vierteiligen Fantasy Bücher Serie.

Xerubian – Aath Lan`Tis

Wie soll man ordentlich ermitteln, wenn der faule Dienstdrache dauernd schläft, die Bürokratie einen erschlägt und die Zeugen zickende Minidrachen sind?Vor diesem Problem steht Inspektor Dalon, der herausfinden soll, was es mit dem Diebstahl eines uralten Artefakts auf sich hat. Und was haben Gott und Billiard mit der Sache zu tun? Sein einziger Hinweis, eine schwarze Feder, führt ihn direkt auf die Spur einer antiken Zivilisation; doch diese dürfte längst nicht mehr existieren.Jetzt heißt es einen kühlen Kopf bewahren, denn die Ermittlungen rund um den Mythos des verlorenen Kontinents Aath Lan´Tis sind nichts für schwache Nerven.

Xerubian – Barb Ylon

Eine Welt, finsterer als die Laune deines Dienstdrachens.

Es hätte alles ruhiger werden sollen. Doch nun steht Inspektor Dalon vor der schier unlösbaren Herausforderung, die Ursache einer zerstörerischen Naturgewalt zu ermitteln. Kaum dass seine Nachforschungen beginnen, wird er mitsamt seiner Gefolgschaft von einem alles verschlingenden Gewitter überrascht und in eine fremde, scheinbar tote Welt befördert. Was hat Gott wieder mit all dem zu tun und warum gibt es dort keine Sonne?

Als sich Dalon und seinen Freunden die Antworten offenbaren, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Aber was tun, wenn es keinen Weg zurück nach Hause gibt?

Xerubian – Eh`Den

Als Sayo wider Erwarten lebend in Aath Lan’Tis auftaucht, ändert sich für sein Volk alles.

Was er ihnen anbietet scheint unglaublich: eine neue Heimat. Eine eigene Welt, genannt Eh’Den, in der sie nun endlich friedlich weiter existieren können. Das Portal dorthin ist jedoch verborgen und die Elemente, um es zu aktivieren, sind auf Xerubian verstreut.
Inspektor Dalon, Martandi und die beiden chaotischen Drachen Nerol und Dragon werden gerufen, um die Aath Lan’Tianer bei der Suche nach diesen Elementen zu unterstützen.

Was niemand von ihnen ahnt: Sayos Vereinbarung mit den Schöpfern der neuen Welt hat eine Macht erzürnt, die Eh’Den auf keinen Fall hergeben will.

Anja Berger

Anja Berger machte ihre ersten Schreibversuche auf der Tapete des Esszimmers. Bereits damals entschied sie sich im Rahmen der Erklärung an die aufgebrachten Eltern, für das Genre Fantasy. Heute geht sie dieses Thema etwas professioneller an und schreibt Romane, die sich durch Intrigenreichtum, Magie, Spannung und schwarzen Humor auszeichnen.

Genre

Catron – Die Melodie der Sterne

Als die Studentin Kira Sanders einen verzweifelten Hilferuf hinter einer geheimnisvollen Melodie wahrnimmt, hält sie diese zunächst für ein Produkt ihrer Fantasie. 
Kurz darauf findet sie sich jedoch in einer mittelalterlich anmutenden, halb zerstörten Stadt wieder, die von grauenerregenden Kreaturen heimgesucht wird. 
Wurde sie gerufen, um die Menschen zu schützen oder verfolgt derjenige, der sie rief, ein gänzlich anderes Ziel?
Mit Schrecken erkennt Kira, dass durch ihre Anwesenheit ein jahrhunderte alter Konflikt zwischen zwei magischen Schulen neu auflebt und dass man von ihr erwartet, sich für eine Seite zu entscheiden.

Quo – Die Dunkelheit hinter den Sternen

Kira hat den Stein der Dunkelheit geweckt und so unwissentlich ein Amt angetreten, das sie zum Mittelpunkt politischer Intrigen macht. 
Schlimmer noch, ihr Bekenntnis zu Catron bedeutet gleichzeitig Verrat an ihrem Lehrer und Freund Skjaldan. Gerade dessen Vertrauen benötigt sie jedoch unbedingt. Er ist ihre einzige Verbindung nach Quo, dem Ort, den sie erreichen muss, damit sie das Gleichgewicht der magischen Kräfte wiederherstellen kann. Gelingt es ihr nicht, ihn von ihrer Aufrichtigkeit zu überzeugen, droht ein verheerender Krieg. Bei dem Versuch, das Schlimmste zu verhindern, trifft Kira auf einen gefährlichen Gegner, dessen Machtgier alles Erreichte zu zerstören vermag.

Mlyss – Zwischen Licht und Dunkelheit

In Dhravannor wird gefeiert. Die Dunklen sind besiegt, die Festung ist gerettet und alle verehren Kira als ihre Retterin. Niemand ahnt, dass nicht sie das Gleichgewicht der magischen Kräfte gerichtet hat, sondern ihr Amtsvorgänger Laon dei Savren – zu einem schrecklichen Preis. 
Kira bleibt nicht viel Zeit um einen Ausweg zu finden, bevor der mächtige Magier die Einlösung eines Versprechens einfordern wird. Eines Versprechens, das ihren Tod bedeutet. Während ihr Amt als Mlyss d’Eartha Kira immer tiefer in die politischen Machenschaften der verschiedenen Länder hineinzieht, suchen sie und ihre Freunde unbeirrbar nach einer Möglichkeit, die Rückkehr des Herrschers der Weltenkraft zu verhindern. Gleichzeitig jedoch erwacht in Aidris ein alter Bund zu neuem Leben, dessen einziges Ziel die Wiederkehr dieses Mannes ist.

Mlyss – Zwischen Licht und Schatten 2

In Dhravannor wird gefeiert. Die Dunklen sind besiegt, die Festung ist gerettet und alle verehren Kira als ihre Retterin. Niemand ahnt, dass nicht sie das Gleichgewicht der magischen Kräfte gerichtet hat, sondern ihr Amtsvorgänger Laon dei Savren – zu einem schrecklichen Preis. 
Kira bleibt nicht viel Zeit um einen Ausweg zu finden, bevor der mächtige Magier die Einlösung eines Versprechens einfordern wird. Eines Versprechens, das ihren Tod bedeutet. Während ihr Amt als Mlyss d’Eartha Kira immer tiefer in die politischen Machenschaften der verschiedenen Länder hineinzieht, suchen sie und ihre Freunde unbeirrbar nach einer Möglichkeit, die Rückkehr des Herrschers der Weltenkraft zu verhindern. Gleichzeitig jedoch erwacht in Aidris ein alter Bund zu neuem Leben, dessen einziges Ziel die Wiederkehr dieses Mannes ist.

Jan Gießmann

Jan Gießmann wurde 1993 in Goslar geboren und schreibt bereits seit seiner Grundschulzeit Geschichten rund um mysteriöse Orden und fremde Welten. Seit 2015 lebt er in Hamburg und veröffentlichte 2017 die erste Episode seines Debütromans „Der Orden der Geweihten – Verräterin“ im Selfpublishing. Neben dem Schreiben von Fantasy-Romanen beschäftigt er sich mit Kampfkünsten und allem, was phantastisch ist.

Genre

Der Orden der Geweihten –
Die Verräterin

Fast zwei Jahrzehnte hatte der Orden gebraucht, um aus Cilana eine Geweihte zu
formen.
Ihre Meister brachten ihr bei, zu kämpfen und ihren Feinden durch List und Tücke
immer einen Schritt voraus zu sein.
In die Gefangenschaft der Sekte, die sie bekämpfen sollte, geraten und als
Abtrünnige gebrandmarkt, verliert Cilana alles, wofür sie gelebt hat.
Gemeinsam mit dem Söldner Tyrgarn versucht sie zu fliehen, aber welche Pläne
verfolgt ihr neuer Verbündeter wirklich?
Wie kann sie beweisen, dass sie ihren Orden nicht verraten hat?
Und wen hat der Orden auf sie angesetzt?
Das herauszufinden, wird ihre bislang härteste Prüfung, bei der sie sich auf alles
besinnen muss, was man sie gelehrt hat:
Kämpfen, täuschen und überleben.

beastseller – Monomythos Teil 1

Eine fesselnde, unorthodoxe Fantasywelt.
Ein tapferer, innovativer Held.
Ein Autor, der den Plot im Griff hat.
All das bietet der Beastseller nicht.

Dafür einen Blick hinter die Kulissen einer neuen Welt. Zusammen mit der Fee Ciri und dem stereotypen Prä-Helden Marc begeben wir uns in eine Welt voller fantasyspezifischer Gefahren. Denn Marc wacht in einer fremden Welt auf und erinnert sich an nichts. Als Auserwählter muss er nun den Monomythos über sich ergehen lassen, den Unterschied zwischen Erschaffern und Beobachtern kennenlernen und genretypisch über sich hinauswachsen. Aber seine Begleiterin Ciri scheint ein dunkles Geheimnis zu hüten. Wem dient sie? Ihm oder doch einer fremden, höheren Macht? Kann Marc ihr vertrauen? Und wieso besteht der Klappentext nur aus Schlagworten?

Der Beastseller gibt euch Antworten auf Fragen, die ihr vor diesem Klappentext noch gar nicht hattet.

Spiritus Daemonis – Folge 01: Des Betrügers Exorzismus

Eines Abends meldet sich Trickbetrüger Vincent bei Medium Teresa, die einen kleinen Esoterikladen mit Onlineberatung betreibt. Er bittet Sie um Hilfe bei einem Fake-Exorzismus. Sie kann ihm sein Unterfangen nicht ausreden und versucht dann, Schadensbegrenzung zu betreiben.

Spiritus Daemonis ist eine humorvolle Horrorserie, in der sich Vincent und Teresa mit allerlei Geistern, Dämonen und anderen Wesen herumschlagen müssen. Mit unkonventionellen Mitteln – und meistens ohne Plan B – begegnen sie Sagengestalten aus Religion und lokaler Folklore. Doch sie stehen nicht allein gegen die Dunkelheit, denn ein Teil der Unterwelt scheint Interesse an ihrer Arbeit zu haben.

Für diese Serie bedienen sich Mary Cronos und ihr Kollege Jan Gießmann einer neuen Erzählweise: Lively Story steht für Geschichten, die lebendig werden. Aufgebaut wie ein Messenger, erleben Leser die Geschichte in Form von Chatnachrichten, Audios, Videos, Bildern und spannenden Special Effects.

Charlotte da Silva

Schreibt in ihrer Freizeit – am liebsten nachts und begleitet von guter Musik und reichlich Kaffee.

Genre

Vlad – Der erste Seelenfänger

1462: Das osmanische Reich ist unter Sultan Mehmed II. auf dem Vormarsch.
Der für seine Grausamkeit bekannte Fürst der Walachei, Vlad Drăculea, stellt sich den Türken mit all seiner Macht entgegen. Doch auch er droht zu scheitern, als ein Verbündeter des Sultans eine Schwachstelle des gefürchteten Herrschers ausnutzt.
Um die drohende Niederlage abzuwenden, trifft Vlad eine folgenschwere Entscheidung …

Marcella Fracchiolla

Marcella Fracchiolla ist Schriftstellerin, Übersetzerin und Weltenbummlerin. Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge, und meistens auch alles auf einmal. Und sogar recht gerne!

Nach der Schule verschlug es sie direkt in die weite Welt, und so hat sie viele Jahre lang in Spanien, Mexiko und den USA gelebt, wo sie auch heute noch zu Hause ist.
Das viele Reisen hat sie sehr geprägt, und an neuen Eindrücken mangelte es nie. Schreiben und Geschichten erfinden war schon immer ihre große Leidenschaft, und so hat sie sich dazu entschlossen, ihre Ideen zu Papier (okay, zu Computer) zu bringen.
Woodland Academy ist der Anfang ihrer schriftstellerischen Reise, und sie freut sich sehr auf dieses neue Abenteuer.

Genre

Too Good to be true

Seitdem sie denken kann, ist das Internat Allies Zuhause. Und mindestens genauso lange steht sie auch schon im Schatten ihrer selbstbewussten Zwillingsschwester Leah. Doch jetzt, zu Beginn ihres letzten High-School-Jahres, wird sich alles verändern. Allie muss lernen, für das zu kämpfen, was sie will. Auch wenn das genau das Gegenteil von dem ist, was gut für sie wäre …

Ethan ist ein typischer Bad Boy. Er ist in einem Trailer Park auf der falschen Seite der Stadt aufgewachsen und erhält nun eine einmalige Chance: ein Stipendium an einer der renommiertesten Eliteschulen der Staaten. Er muss sich nur ein Jahr lang voll und ganz auf den Unterrichtsstoff konzentrieren, und sein Leben wird sich zum Besseren wenden …

Ethan und Allie: zwei Welten, die kollidieren. Alles steht plötzlich Kopf. Und dann ist da noch Ethans dunkle Vergangenheit, die droht, ans Licht zu kommen und alles zu zerstören, wofür er so hart gearbeitet hat. Die Karten werden neu gemischt, und plötzlich ist nichts mehr so, wie es einmal war.

Never say never

Leah und Logan … Was genau war da eigentlich damals los? Und wie geht es nun weiter?

​Leah steckt in einer Art persönlicher Umbruchphase. Sie weiß mittlerweile, dass sie Fehler gemacht hat. Und dass sie in Logan verliebt ist. Aber kommt ihre Einsicht zu spät? Immerhin hat er ihr unmissverständlich klar gemacht, dass er nichts mehr mit ihr zu tun haben will. Zu allem Überfluss kommt er auch noch mit Ava Fitzgerald zusammen, die das genaue Gegenteil von Leah ist – und Allies neue BFF.

​Footballspiele, Collegefragen, Zukunftsängste, alte und neue Verbündete … und das eine oder andere Geheimnis aus ihrer Vergangenheit. Kann Logan Leah noch einmal verzeihen? Wird es für sie noch eine Chance geben?

Anything for you

Maya und Luke, Nate und Lana. Geschichten, die niemals hätten passieren dürfen – aber danach geht es im Leben ja meistens nicht.

Maya wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich frei zu sein. Und mit Luke an ihrer Seite fühlt sie sich zum ersten Mal so stark wie nie zuvor. Aber wird es ihr tatsächlich gelingen, dem Netz aus Lügen und Intrigen, das seit jeher ihr Leben bestimmt, zu entkommen? Oder wird Nate ihr einen Strich durch die Rechnung machen? Und welche Rolle spielt Lana dabei?

Fragen über Fragen – und nur ein Happy End in Sicht. Aber für wen?

Becomming me

Woodland Academy – therapeutic summer camp

Gestatten: Jules Armstrong, schillerndes It-Girl aus L.A. Mit nur siebzehn Jahren ist sie das Aushängeschild für alles, was in ist. Doch dann ist da diese eine Nacht, die ihr zum Verhängnis wird. Das Ergebnis? Ein Aufenthalt in einem therapeutischen Sommercamp für verhaltensauffällige Jugendliche. Davon soll aber niemand erfahren, am wenigsten die Presse, und so schmiedet sie einen Plan: Die Haare kommen ab und die Schminke runter. Ihr neues Outfit besteht aus Secondhandkleidern, einer dicken Nickelbrille und einem Klassiker unter dem Arm, und schon ist Jules – pardon, Julie, wie sie sich nun nennt – bereit für ihren nächsten Stopp: die Woodland Academy. Doch die Rechnung, ihre Zeit dort einfach abzusitzen, hat sie ohne den düsteren, sexy Nick gemacht, der immer am Rand einer Explosion zu stehen scheint und in dessen Blick so viel Schmerz liegt. Und ohne Cam, die sich wider Erwarten als wundervolle Freundin entpuppt, etwas wovon Jules nicht einmal wusste, dass es ihr fehlt. Zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie von Menschen umgeben, die nicht den Glamour, sondern das Mädchen dahinter sehen. Und am Ende wird dieser Weg zu etwas ganz anderem: zu einer Suche nach sich selbst.